Aktuelles Basisgemeinde

Der Rundbrief 2021 ist erschienen

In einer Zeit, in der das Normale nicht mehr normal ist und sich vieles ändert, versuchen wir, euch mit in unser Leben hineinzunehmen.
Wenn die frühere Normalität erstrebenswert gewesen wäre, die Armut besiegt, Migrant*innen versorgt und Menschen überall auf der Welt in Würde gelebt hätten, hätte es vielleicht nie eine Basisgemeinde gegeben.

Petras Lyrik Blog

Petra, Mitglied der Basisgemeinde, hat eine Website erstellt, die ihre Gedichte, Bilder, usw. zusammenstellt. Das Blog ist noch im Aufbau.

Von Petra:

Gedichte haben mir immer schon gefallen, haben mich berührt und getröstet. Während einer Krisenzeit habe ich begonnen, selber Gedichte zu schreiben, Ich schrieb mir Vieles von der Seele. Alte Verletzungen, schwere Erfahrungen, aber auch das Mut fassen und Boden gewinnen. Ich habe mit dem Schreiben ein Schweigen gebrochen, das mich krank gemacht hat.

Artikel in "Anders Handeln" über die Basisgemeinde

Anders handeln 1/2021 – Themenheft Nächstenliebe

Keine Frage: Das Gebot der Nächstenliebe ist die größte Zumutung der jüdisch-christlichen Überlieferung. In der aktuellen Ausgabe unseres Themenhefts anders handeln schauen wir aus unterschiedlichen Perspektiven darauf. Was kann uns dieses große Gebot heute noch sagen? Und wer ist unser Nächster überhaupt?

Januar 2021 erschien in der Zeitschrift ein Artikel über die Basisgmeinde. Siehe Download oder Link unten.

Artikel über Jean Vanier

Für unseren letzten Rundbrief im Februar 2020 hatten wir bereits einen Artikel zum Gemeinschaftsleben mit einem längeren Zitat von Jean Vanier vorbereitet. Vanier als Gründer der internationalen Arche-Gemeinschaften war uns in der Basisgemeinde lange ein wichtiger Wegbegleiter.

Im Februar letzten Jahres wurden gegen Jean Vanier Vorwürfe des sexuellen Mißbrauchs erhoben.

Das Schenken neu entdecken

Weihnachten im Zeichen von Corona: Radio Sendung Hörstoff von SR 2

Von Brigitte Lehnhoff 

Einige aus der Basisgemeinde wurde für die Sendung interviewt.

Sendung: Samstag 05.12.2020

Fest des Lichts, der Liebe und der Geschenke: Dieses Klischee von Weihnachten mögen immer weniger Menschen teilen. Sie empfinden schon die Wochen vor den Feiertagen als Konsumterror und Ökodesaster. Corona, so scheint es, könnte diese Negativtrends ausbremsen. Denn vielen Verbrauchern ist klar geworden, wie wenig sie eigentlich brauchen und was wirklich wichtig ist.

Seminarwoche - PRÄSENZ: statt Stress und Erschlaffung -

Seminarwoche Nr.2 / 26.09.- 02.10.2021 / Tüttendorf

Unser Alltag verführt uns zu gehetztem Tun. Wir wollen unsere Pflichten schnell und gut erledigen. Am Abend sind vor allem wir dann erledigt. Zum Ausgleich gönnen wir uns aber ein Gegenprogramm: zum Beispiel Fitness, Yoga, Achtsamkeit und die Ferien. Ist das denn so gut, wie wir meinen? Oder könnte ich arbeiten und dabei gelassen und fröhlich werden? Wie geht das?

Märchenerzählung

Liebe Freunde, Verwandte und Interessierte an meinen Märchenveranstaltungen,

hiermit lade ich Sie und Euch ein, auf meiner Internetseite/Blog meinen Artikel zum Thema Frühling - Märchen und Träume - Corona-Krise zu lesen. Am Ende des Artikels ist ein Video mit zwei baltischen Märchen beigefügt: für Sie und Euch zur Erbauung in schwierigen Zeiten! Gute Unterhaltung!